30 Jahre Altstadtfest mit der Malschule Roos

Die Teilnahme von Roos Schäfer-Senteur am Altstadtfest ist so alt wie das Fest selbst: Seit 1983 dieses Stadtfest auf dem Markt zum ersten Male stattfand, verzeichnen wir die Teilnahme hieran. Dennoch wird im Mai 2016 "nur" das 30-jährige Jubiläum begangent, da wir als "Malschule Roos", also mit mehreren Teilnehmern, "erst" seit 1986 dabei sind...

Seitdem also nimmt die Malschule Roos ununterbrochen am Altstadtfest in Ahrweiler teil. Bei den ersten Auftritten auf dem Altstadtfest wurden alle benötigten Materialien wie Farben, Tische und Staffeleien immer zum Marktplatz geschafft, wo das Malschul-Team die ersten Wochenenden des öffentlichen „Schau-Malens“ verbrachte. Für einige Jahre blieb der Platz um den Brunnen des „Sternchens“ die Heimat der etwa 10-15 Teilnehmer. Man stand verteilt aber attraktiv und konnte einen regen Austausch mit den Besuchern des Altstadtfestes führen. Die Teilnehmer jeglichen Alters setzten sich damals wie heute aus Schüler und auch Ehemaligen der Malschule Roos zusammen. 

Für zwei Tage wuchs dann eine Gemeinschaft um die Gründerin der Malschule Roos Schäfer-Senteur, die für das Publikum malt und auch im Verlauf des Tages durch ihren malerischen Fortschritt immer wieder zu neuen Besuchen einlädt. „Dem Maler über die Schulter geschaut“ wurde somit ein fester Begriff in der Presse. Einige Jahre wurden die Ergebnisse des Mal-Wochenendes am Sonntag-Abend in einer Versteigerung zu Gunsten "Nachbar in Not" dem Publikum feilgeboten. Über die Zeit kam hier eine stattliche Spende-Summe zusammen:

Roos Schäfer-Senteur 1986 bei der Versteigerung der Bilder für "Nachbar in Not"

1991-2013 war die Malschule „Auf Der Rausch“ ansässig. Eine kleine Gasse unweit des Marktplatzes welche im Volksmund zur "Molerjass" (Malergasse) umbenannt wurde. Hier hatte die Malschule über 20 Jahre ihren Stammplatz in der ehemaligen Zehntscheuer des Blankartshof.

Vor den Toren der Malschule verteilten sich alle kreativen Teilnehmer in der Gasse und bildeten für zwei Tage ein kleines Künstlerviertel. Oft begleitet von Live-Musik zufälliger Straßenmusiker und den Musiker-Freunden des Hauses Gernot "Monti" Montkowski oder auch Stephan Maria Glöckner.

 Die Postkarte zum 25-jährigen Jubiläum 2011:

 

Die Stadtzeitung berichtete über das 25-jährige Jubiläum:

Seit 2014 befindet sich die Malschule in den Räumlichkeiten des "Weißen Turms" in der Altenbaustraße 5. Hier hat man nun sogar einen ganzen Platz zur Verfügung. So wurde das kleine "Montmartre" von Ahrweiler zum "Molermaat" (Mallermarkt).

Heute wie damals sind es die Schüler und Mitarbeiter der Malschule die dem Publikum die Gelegenheit geben, beim „Werden“ des Bildes zuzuschauen, das Entstehen eines Motivs zu beobachten, hin zum vorwitzigen „Ach so wird das gemacht!“...

30 Jahre durch fantastische Spätsommertage oder sogar verregnete Wochenenden hindurch: „Es hat immer Spaß gemacht!“ beteuern „Veteranen“ wie Susanna Muhs, Edith Maurer oder Ruth Klein. Erinnerungen rufen gewiss solche Highlights wie das Body-Painting-Festival oder die „Dunkelkammer“ hervor. 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

malen zeichnen lernen Kurse malunterricht malkurs zeichenkurs acryl öl bleistift comic akt anatomie perspektive kunst