AUSSTELLUNGEN & VERANSTALTUNGEN 

An dieser Stelle finden Sie Ausstellungen und andere Auftritte von und rund um die Malschule. Besondere Highlights aus den vergangenen Jahren können Sie mit einem Klick auf die Palette rechts nachlesen. Hier die aktuellen Termine:

 

SPIONAGE

Unter diesem geheimnisvollen Titel wird Kolja Senteur mit den Künstlerkollegen Ulrich Schmidt-Contoli und Stephan Glöckner im Mai 2018 eine entsprechendeThemen-Ausstellung präsentieren. Die drei haben es sich zur Aufgabe gemacht, zu den diesjährigen "Freiheiter"-Wochen eine Ausstellung zusammen zu stellen, welche das immer aktuelle Thema "Spionage" auf historische, kritische und humorvolle Art beleuchtet. Mehr dazu im Januar...

 Malschule Roos/ Ausstellungen und "Öffentlichkeit" September 2017

Kunst auf dem Altstadtfest  2018

Endlich wieder im September! Wie fast 30 Jahre lang, und nur durch ein Intermezzo unterbrochen, wird das Altatsdtfest 2018 wieder am 2. Septemberwochenende stattfinden. Am 08. und 09. September (je 11-18 Uhr) ist es soweit: Die Ahrweiler Zünfte und Unternehmer stellen sich auf dem Stadtfest vor... Wir auch! Und wenn es geht "Open Air"! Das traditionelle Altstadtfest in Ahrweiler ist seit den Anfängen der Malschule eine regelmäßige Gelegenheit für die Schüler und Freunde der Malschule öffentlich ihr Können zu demonstrieren und den Besuchern einen Blick über die Schulter zu gewähren. Hier wird gemalt, gezeichnet, modelliert, Stein behauen...

   

"Den Künstlern über die Schulter geschaut": Kommt man an den beiden Kreativ-Tagen öfter bei uns vorbei, sieht man wie die Bilder und Werke Stück für Stück entstehen. Auch bei schlechtem Wetter steht unsere Türe offen und man kann die Werkräume der Malschule besuchen!

Seit 1986 nimmt die Malschule Roos am Altstadtfest in Ahrweiler teil. Heute wie damals sind es die Schüler der Malschule die dem Publikum die Gelegenheit geben, beim „Werden“ des Bildes zuzuschauen, das Entstehen eines Werks zu begleiten. Also hin zum vorwitzigen „Ach so wird das gemacht!“...  

Der "Molermaat": Seit 2014 ist die Malschule im "Weißen Turm", Altenbaustraße 5, beheimatet. Hier ein kleiner Rückblick: 30 Jahre Altstadtfest! (Text von 2016)

 Malen auf dem Altstadtmarkt (Kurzfilm): 

Malschule Roos/ Ausstellungen und "Öffentlichkeit" Oktober 2017

 

Gesamtausstellung der Malschule 2018

Alle 2-3 Jahre präsentiert sich die Malschule Roos mit einer Gesamtausstellung der Öffentlichkeit.. 2018 ist ein besonderes Projekt geplant, an dem alle Mitglieder teilnehmen können. Die Teilnahme an Ausstellungen der Malschule ist wie immer freiwillig. Mehr Informationen hierzu werden an dieser Stelle im Juni 2018 folgen... So viel sei aber verraten: Hintergrund ist die 1125-Jahr-Feier des Stadtteils Ahrweiler. Hierfür hat die Stadtverwaltung in Zusammenarbeit mit dem Verein "Alt-Ahrweiler" geplant, eine Veranstaltungsreihe wieder aufleben zu lassen, die viele vermisst haben: Die "Museumsnacht":

Malschule Roos/ Ausstellungen und "Öffentlichkeit" Oktober 2017

Museumsnacht 2018

Zum Anlass des Jubiläums wird der Stadtteil Ahrweiler am 15. September 2018 wieder eine "Kulturnacht" veranstalten. Neben vielen Teilnehmern wir auch die Heimstätte der Malschule, der "Weiße Turm" zum Schauplatz kultureller Angebote. Neben einer historischen Ausstellung im ersten Stock und der Foto-Ausstellung von Hans-Jürgen Vollrath im zweiten Stock des Gebäudes, wird sich die Malschule Roos in der Parterre präsentieren... Mehr dazu im Juni 2018.

Malschule Roos/ Ausstellungen und "Öffentlichkeit" Oktober 2017

 

 

 

 

Rückblicke---Rückblicke---Rückblicke

An dieser Stelle zeigen wir Ihnen ein paar ausgesuchte Veranstaltungen und Ausstellungen der letzten Jahre. Viel Spaß beim stöbern...

Klangfarben - Gruppenausstellung der Malschule

"Klangfarben". Zu dieser treffenden Überschrift haben sich 11 Schüler der Malschule Roos zusammengefunden und eine Begleitausstellung zur diesjährigen Klangwelle geschaffen. Die durchgängig großformatigen Bilder sind schon vorab, seit dem 27. September, in der Trinkhalle im Kurgarten Bad Neuenahr zu sehen. Sie leiten die Klangwelle 2016 nicht nur ein, sondern werden sie auch begleiten. Die Ausstellung mit ihren farbkräftigen Bilder ergänzt das jährliche Licht- und Wasserspektakel und zeigt Details, die vom menschlichen Auge kaum wahrgenommen werden können. Hier frieren Tropfen und Spritzer zu teils abstrakten Gebilden ein. Das flüchtige Medium wird in Momenten festgehalten, welche die faszinierenden und eigentümlichen Formen von Wasser in Bewegung einfangen. Beim Betrachten der Bilder können aber auch ganz andere Formen und Assoziationen entdeckt werden. Unter der Leitung von Kolja Senteur wurde mit echten Pigmenten gearbeitet um den Bildern eine besondere Leuchtkraft zu geben. Wer die Gelegenheit noch über die Klangwelle hinaus nutzen möchte, kann die Ausstellung bis zum 30. November zu den tägl. Öffnungszeiten, 10-18 Uhr, besuchen.

Malschule Roos/ Ausstellungen und "Öffentlichkeit" August 2016

 

 

Gesamtausstellung der Malschule 2016

Alle 3 Jahre präsentiert sich die Malschule Roos in einer großen Gesamtausstellung der Öffentlichkeit. Hier haben die Schüler einmal Gelegenheit der Familie und Freunden zu zeigen, dass sie im Laufe der Zeit große aber auch kleine Meisterwerke geschaffen haben. Dieses Jahr wird die Ausstellung vom 30. April - 3. Oktober 2016 in der „Roemervilla“ stattfinden, dem historischen Museum am Silberberg in Ahrweiler.

Erstmals in ihrer 35-jährigen Laufbahn widmet sich die Malschule Roos hierfür einem gemeinschaftlichen Thema: „Mythos Wasser“:

Die bedeutende Rolle des Wassers hat vor allem im kulturhistorischen Zusammenhang die römischen Siedlungen im Ahrtal motiviert. Nun ist es Zeit für eine künstlerische Betrachtung des wertvollen Nass…

Für die Besucher der Ausstellung wird es spannend sein, die verschiedenen Interpretationen und Stilrichtungen zum Thema vereint zu sehen. Rund 60 Schüler zwischen 7 und 77 präsentieren ihre Zeichnungen und Malereien in den kommenden Monaten. Dennoch zeigt die Bilderauswahl nicht zwangläufig, „die Ahr“ oder „die Römer“. Alle möglichen Erscheinungsformen von Wasser, teils auch in anderen Aggregatszuständen werden gezeigt. „Mythos Wasser“ wird von den Schülerinnen und Schüler auch im übertragenen Sinne dargestellt.

Teils haben die Schüler aus einem Fundus der im Unterricht entstandenen Bilder schöpfen können, teils wurden Bilder exklusiv für die Ausstellung erarbeitet. So war dann die Wahl des Motivs für die Ausstellung die eigentliche Herausforderung: Unter Wasser, über Wasser - Wasser von oben und unten… geheimnisvoll, leben spendend und doch flüchtig. Tropfen, Bäche und Flüsse bringen das Leben überall hin. Alles fließt: der Mensch und auch die Erde bestehen zu 80% aus Wasser…dies sind Gedanken, die zu Bildern geworden sind.

Am 29. April 2016 ist es dann soweit: An diesen Freitag wird die Ausstellung eröffnet. Die Ausstellung wird noch bis zum 3. Oktober täglich von 10-17 Uhr (Montag geschlossen) zu sehen sein. Der Eintritt beträgt 4,50 bzw. 5 Euro.

Malschule Roos/ Ausstellungen und "Öffentlichkeit" Februar 2016

 

Deutscher Pop (-Art)

In der Heimatstätte der Malschule Roos, dem "Weißen Turm" in Ahrweiler, präsentiert sich ab dem 3. April eine der bemerkenswertesten Ausstellungen in diesem Frühjahr: "Deutscher Pop". Daher an dieser Stelle ein Querverweis auf die "Galerie Diede", Veranstalter dieser großen Werkschau: www.galerie-diede.de

Aus dem Pressetext: Am 03. April ab 15 Uhr öffnen sich in Ahrweiler die Tore zu einer außergewöhnlichen Kunstveranstaltung. Unter dem Titel "Deutscher Pop" präsentiert die Galerie Diede ihre neue Ausstellung in der zahlreiche Arbeiten der 20 wichtigsten deutschen Popartisten gezeigt werden. „Die Idee“, so Galerist Marcus Diede, „war, möglichst alle wichtigen Vertreter dieser Kunstrichtung, von der Vergangenheit bis Heute, in einer Ausstellung zu vereinen und zusammenzuführen, was uns auch weitestgehend gelungen ist“. Nahezu alle Künstler waren bereit bei diesem schönen Projekt mitzuwirken und so werden sich Kunstgrößen wie Werner Berges, Klaus Staeck, Hans Ticha, Moritz Götze, Thomas Baumgärtel und viele mehr zur Ausstellungseröffnung in Ahrweiler ein Stelldichein geben.

Die Pop Art hatte ihren Ursprung bereits in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts und findet ihre Inspiration in den Massenmedien, der Werbung und unserer Konsumkultur. Vor allem Andy Warhol hat mit seinen Campbell-Suppendosen und seinen bunten Portraits von Film- und Rockstars den Begriff mitgeprägt. Die Pop-Künstler waren es auch die die Grafik wieder salonfähig gemacht haben. In Warhols „Factory“ entstanden zahlreiche Siebdruckeditionen in hohen Auflagen. Ziel war es die Kunst unters Volk und in die Wohnzimmer zu bringen.

 

Die Ausstellung läuft bis einschließlich dem 08. Mai jeweils Freitags, Samstags und Sonntags von 14.00 – 18.00 Uhr.

Malschule Roos/ Ausstellungen und "Öffentlichkeit" März 2016

 

"Happy" - Stadtportrait Bad Neuenahr-Ahrweiler mit Kurzauftritt der Malschule Roos:

 

Immer noch aktuell und sehenswert! Zum Video in der YouTube-Version (HD-Widescreen Format) gehts hier: https://www.youtube.com/watch?v=-ll6sTqotZI

Malschule Roos/ Ausstellungen und "Öffentlichkeit" Januar 2015

 

---------------------------------------------------------------------------

 

DAS HABEN SIE VERPASST!

In dieser Rubrik sammeln wir die leider schon gelaufenen Ausstellungen und Veranstaltungen... Highlights aus den letzten zwei Jahren...

 

"Die 9 Künste"

Wir unterscheiden heutzutage neun Kunstgattungen voneinander. In der Ausstellung „Die 9 Künste“ zeigt Kolja Senteur seine Interpretationen. In den großformatigen Portraits beschäftigt er sich mal ironisch, mal mythisch mit einer Personifizierung dieser Künste. Hierfür hat er mit eigenen Modellen gearbeitet. Die neun Bilder entstanden im Laufe eines Jahres. „Schon seit meiner Jugend ist mir der Begriff „Neunte Kunst“ bekannt. Als Comic-Leser war ich auf diese Bezeichnung natürlich schon häufiger gestoßen. Der französische Kunstkenner Francis Lacassin prägte den Ausdruck 1971 und hob damit das bis dahin als „Schund“ geltende Unterhaltungsmedium „Comic“ auf ein intellektuelles Podest. Aber was ist mit den anderen Acht? Nun, diese Definition ist meine Eigene. Auf den Werken sind „Die 9 Künste“ nach klassisch-griechischem Vorbild weiblich dargestellt. Hierfür habe ich mit eigenen Modellen gearbeitet, und die verschiedenen Posen basieren auf Skizzen, die ich vor einem Jahr in wenigen, aufeinanderfolgenden Tagen angefertigt habe.“ Herausgekommen sind neun individuelle Interpretationen der geltenden Kunstgattungen Musik, Tanz, Malerei, Bildhauerei, Lyrik, Schauspiel, Architektur, Fotografie und Comic. Die Ausstellung wird bis Mai 2016 zu sehen sein. Öffnungszeiten: ganzjährig 12-14 Uhr und 17-23 Uhr (Di Ruhetag).

, Nur in Ausschnitten erahnbar. Wer die Bilder in Live und Farbe sehen möchte, dem empfehlen wir einen Besuch im "Kleinertz"

Malschule Roos/ Ausstellungen und "Öffentlichkeit" November 2015

 

Die- (Kl)eine-Wand-Ausstellung:

 

Die Eifel, eine Region voller Mystik und geheimnisvoller Farben. Gedehnte Felder und Wälder bestimmen das Gesicht unserer Heimat, welche durch einzigartige Wolkenbilder umrahmt wird... Roos Schäfer-Senteur hat sich in 12 Einzelarbeiten mit dem Thema "Eifel" auseinandergesetzt. Die gerade mal 20x20cm großen Werke sind Kunstminiaturen gezeichnet in Buntstift. Die kleinen künstlerischen Ansichten sind ab 2017 täglich 16-18 Uhr in der Malschule Roos zu sehen. Im Eingangsbereich des Weißem Turms, in dem die Malschule ansässig ist, kann man die neuen Werke von Roos innerhalb einer neuen Reihe unter dem Motto "(KL)eine-Wand-Ausstellung" bewundern. Dass hierbei Größe bzw, Kleinheit keine Rolle spielt zeigt diese Auftakt-Ausstellung. Auch in Zukunft soll den kleinen Arbeiten, allen voran Zeichnungen, die oftmals etwas kleinformatiger ausfallen, eine Plattform geboten werden. Nur an einer Wand präsentieren Künstlerinnen und Künstler mal jene Werke die nicht durch Größe auffallen.

Malschule Roos/ Ausstellungen und "Öffentlichkeit" März 2016

 

 

"Ente gut, alles gut!"


Malschule Roos/ Ausstellungen und "Öffentlichkeit" Dezember 2015

 

 

"POP" - Ausstellung von Kolja Senteur

In den Fluren des historischen Thermal-Badehauses in Bad Neuenahr zeigte Kolja Senteur 2015 seine aktuellen Arbeiten.

"Hierbei geht  er fast gänzlich weg von der konventionellen Malerei. Oft stechen grafische Flächen und Elemente aus den Bildern hervor. Mit Experimentierfreude lotet er neue Darstellungsmöglichkeiten aus, ohne hierbei den immerwährenden Mittelpunkt seiner Bilder aus dem Auge zu verlieren: den Menschen. Beinahe alle Exponate zeigen großformatige Portraits. Gesichter sind das heimliche Thema der Ausstellung „POP“. Schäfer-Senteur probiert hierbei viele Darstellungsarten aus. Schattierungen entstehen beispielsweise durch grobe Striche oder Farbverschleierungen und sogar eine Heerschar an Vögeln bildet mitunter ein Gesicht. Selbst bezeichnet er seine Schattierungstechnik als „expressionistischen Strich“. Wilde, skizzenhafte Linien lassen die Werke patiniert und überzeichnet aussehen."

Kolja Schäfer-Senteur zeigt (mit einer einzigen Ausnahme) ausschließlich neue Werke aus dem Herbst und Winter 2014/2015. Somit sind rund 20 neue Bilder zu besichtigen, die deutlich Farbe in die Hallen des altehrwürdigen Gebäudes bringen. Neu sind auch die digitalen Montagen und Collagen, die Schäfer-Senteur arrangiert, auf Leinwand druckt und die neu gewonnene Oberfläche nochmals bearbeitet. Er widmet sich hierfür zwar einem Thema, aber nicht einer Technik. Vielseitig in Form und Farbe haben die Werke dennoch etwas gemein: Kein Bild unterschreitet das Höhenmaß von 80cm. „POP“ zeigt, wie der Titel bereits erahnen lässt, eine plakative Auseinandersetzung von kulturellen Motiven (populäre Szenen und Gesichter) und neuen Kunst-Phänomenen (Urban-Art).

Malschule Roos/ Ausstellungen und "Öffentlichkeit" Mai 2015

 

Besuch in der "Stadtgalerie"

In den Räumen der Stadtgalerie (2. OG im "Weißen Turm") hielt Kolja Schäfer eine ganz besondere Zeichenstunde ab. Es wurde direkt vom Objekt abgezeichnet. Die Jüngsten der Malschule (zw. 8-10 Jahren) zeichneten vor Ort. Die Skulpturen von Elfriede Korb gastieren zur Zeit in der ständigen Fotoausstellung von Hans-Jürgen Vollrath, der auch dieses Foto machte:

Malschule Roos/ Ausstellungen und "Öffentlichkeit" April 2015

---------------------------------------------------------------------------

 

"Himmel nochmal!"

Die-(Kl)eine-Wand-Ausstellung präsentiert: "Himmel nochmal...!"


Wolken in prächtigen Farben. Der Himmel brennt lichterloh. Eine Sonne die wie Glut dahinschmilzt. In allen möglichen und scheinbar unmöglichen Farben erstrahlen die Bilder von Roos Schäfer-Senteur. Sie hat sich in 12 Einzelarbeiten mit dem Thema "Himmel" auseinandergesetzt. Diese gerade mal 20x20cm großen Werke sind Kunstminiaturen gezeichnet in Buntstift. Die kleinen künstlerischen Ansichten sind ab dem 8. September täglich in der Malschule Roos zu sehen. Im Eingangsbereich des Weißem Turms, in dem die Malschule ansässig ist,
kann man die neuen Werke von Roos innerhalb einer neuen Reihe unter dem Motto "(KL)Eine-Wand-Ausstellung" bewundern. Dass hierbei Größe bzw, Kleinheit keine Rolle spielt zeigt diese Auftakt-Ausstellung. Auch in Zukunft soll den kleinen Arbeiten, allen voran Zeichnungen, die oftmals etwas kleinformatiger ausfallen, eine Plattform geboten werden. Nur an einer Wand präsentieren Künstlerinnen und Künstler mal jene Werke die nicht durch Größe auffallen. Werktags von 16-18 Uhr.

 

---------------------------------------------------------------------------

"30 Jahre Thomas Sturm" -Sonderausstellung

Seit unglaublichen 30 Jahren ist Thomas Sturm ununterbrochen Schüler der Malschule Roos. Dies hat vor Ihm nur eine Teilnehmerin geschafft. Dieses Jubiläum wollen wir gebührend begehen. In der Parterre-Galerie des "Weißen Turms" werden die wichtigsten Eckfeiler seines langjährigen künstlerischen Werdegangs dokumentiert.

 

 

Thomas Sturm

Bilder und Plastiken aus den vergangenen drei Jahrzehnten zeigen die Entwicklung und Spezialisierung von Thomas Sturm. Eine solche "Werkschau" kann nicht jeder so schnell vorweisen und Sturm lässt es sich nicht nehmen, auch das erste Bild auszustellen, welches damals 1985 in der Malschule Roos entstand. Sturms Teilnahmezeit ist somit fast so lange wie die Malschule existiert (Gründung 1981). Rechtzeitig zum Altstadtmarkt wird Sturm seine Ausstellung eröffnen und damit die Saison einleiten. Wir versprechen uns viele Besucher in den kommenden Sommermonaten und geben einen seltenen Einblick in die Schaffensvielfalt von Thomas Sturm und der Malschule Roos. Für so viel Treue und Interesse dankt nicht nur die Namensgeberin Roos Schäfer-Senteur sondern auch der jetzige Leiter Kolja Schäfer, der das vergangene aber nicht letzte Drittel begleiten durfte. Die Ausstellung ist bis 24. Juli wochentags geöffnet: Mo-Mi, Fr 16-18 Uhr

Pastellbild von 1997

--------------------------------------------------------------------------

 

 

Unterwelten - Marek Bieganik zu Gast im "Weißen Turm"

Aus dem Pressetext: "Ein begnadeter", so ist er genannt worden. Und "Malerfürst von Bielefeld"!
Marek Bieganik ist der Inbegriff eines Künstlers. Chaotisch, genial und besessen. 
Ohne Kunst kann er nicht sein und die Kunst kann nicht ohne ihn sein!
Der in Polen geborene Künstler hat in Warschau studiert und lebt zeit 20 Jahren in Bielefeld. Seinen Werken wohnt eine archaische Kraft inne die ungeahnte Freiheiten für die Fantasie eröffnet.

Im Stadtmuseum Weißer Turm, oberhalb der Malschule Roos präsentiert Ihnen die Galerie Diede nun den neuen Werkkomplex von Marek Bieganik.
Es ist gleichzeitig die erste Ausstellung der Galerie in den historischen
Räumlichkeiten des Weißen Turms in Zusammenarbeit mit Kolja Schäfer, dem Leiter der Malschule und der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler. Vielleicht der Auftakt einer regelmäßigen Ausstellungsreihe der Galerie Diede im Stadtmuseum von Ahrweiler.

--------------------------------------------------------------------------

 

Ausstellung von Kolja Schäfer-Senteur im Kurpark Bad Neuenahr

--------------------------------------------------------------------------

 

Auftritt der Malschule Roos auf der "ArtAhr"

Ab dem 19. September (Vernissage 19-23 Uhr) und dann ab Samstag, dem 20. September (10-18 Uhr) wird in Sinzig (Innenstadt, Mühlenbachstr. 40: "alte Druckerei") erstmals das "Kunstfestival ArtAhr" stattfinden: Zum Thema "Parallelwelten" können Künstler aus dem Kreis Ahrweiler ihre Arbeiten aus dem Bereich Malerei, Fotografie, Objektkunst ect. präsentieren.

Auch wir sind dabei! Mehr dazu:  www.artahr.de

 

Unsere Präsentation:

Bei der Eröffnung:

 

---------------------------------------------------------------------------

Gruppenausstellung in der Römervilla

noch bis zum 16. November 2014: Begleitend zur Sonder-Ausstellung "Die Bunte Kuh - Eine Spätantike Höhensiedlung" stellen drei Gruppen (eine Kindergruppe, zwei Erwachsenengruppen) der Malschule malerisch-zeichnerische Beiträge zum Thema rund um den historischen Felsen aus. Insgesamt sind 28 Einzelwerke von Schülern zu sehen. Öffnungszeiten der Römervilla: Di-So, Feiertage 10-17 Uhr

Impressionen aus der Ausstellung:

Gemeinschaftsarbeit der Gruppe "Montag 16.30 Uhr" (Alter: 11-14)

Ostseite

--------------------------------------------------------------------------

 

"Viele bunte Farben"

im grau-blauen Salon" lautet der humorvolle Titel der Ausstellung um das Trio Elke Neumann-Karst, Andrea Bargon und Hilla Armitter. Die drei Malschülerinnen aus dem legendären Donnerstag-Abend-Kurs haben sich für drei besondere Tagen zusammen getan: In Bad Breisig werden sie ab Samstag, dem 20. September bis Sonntag ihre Bilder (Pastell, Acryl) dem Publikum vorstellen.

Da an diesem Wochenende auch der "Zwiebelsmarkt" stattfindet also ein doppelter Grund für einen Besuch im Coiffeur-Salon von Frau Nemann-Karst, die ihre beiden Malkoleginnen zu dieser Ausstellung überreden konnte. Material für die Ausstellung zusammen zu bekommen war nicht schwer - sind doch alle drei Teilnehmer schon seit einigen Jahren in unserer Malschule und auch privat aktiv in der Kunst unterwegs. Ein Besuch lohnt also. Am Samstag-Abend wir es ab 19 Uhr einen Sektempfang geben, also kommet zuhauf!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

---------------------------------------------------------------------------

 

Einzelausstellung von Elke Jakobs

14. April- 31. Juli 2014: In der Gastronomie der Klosterruine Marienthal stellt derzeit die langjährige Malschülerin Elke Jakobs aus. Ihre Werke aus verschiedenen Jahren zeigen eine Themenvielfalt und Beweglichkeit in Technik und Herangehensweise.

---------------------------------------------------------------------------

 

Ausstellung von Karin Betz und Cristina Schäfer

15. Mai- ende August 2014: Die beiden Malschülerinnen Karin Betz und Cristina Schäfer stellen zusammen mit dem Fotografen Werner Winkler in der Stadtbibliothek Bad Neuenahr aus:

 

Gesamtausstellung der Malschule 2014

17. März- 10. April 2014 (verlängert): Zur Einweihung der neuen Räumlichkeiten im "Weißen Turm" laden wir alle Interessierten zur Gesamtausstellung der Malschule Roos ein. Hier stellen Kinder, Jugendliche und Erwachsene miteinander ihre Bilder aus und es wird die größte Werkschau seit der 30-Jahr-Feier der Malschule. Auch diesmal werden die Schüler und Schülerinnen, ob groß oder klein, einen Ausschnitt ihres Wirkens und Werdens dem Publikum zeigen. Die Bilderausstellung wird schon ab dem 17. März zu besuchen sein und erfährt am 6.April bei der Einweihung der neuen Malschul-Räumlichkeiten ihren feierlichen Abschluss: Um 14 Uhr werden unsere Schüler ihre künstlerischen Arbeiten in einer Finissage der Öffentlichkeit präsentieren... Nachtrag April 2014 Die Ausstellung wurde verlängert bis zum 10. April.

---------------------------------------------------------------------------

 

Einweihung der Malschule 2014

Schon seit Januar im "Weißen Turm" untergebracht, feierte die Malschule am 6. April nun auch ihre offizielle Einweihung. Das hatte einen guten Grund: In den ersten Apriltagen wurde die Malschule ganze 33 Jahre alt! Auf dem Vorplatz war dank frühlingshaften Wetters eine Menge Betrieb als Kolja Schäfer als Leiter der Malschule mit Bürgermeister Guido Orthen als Schirmherr der Veranstaltung zum Tag der offenen Türe lud.

---------------------------------------------------------------------------

 

Weitere Ausstellungen aus den vergangenen Jahren (ab 2001) finden Sie hier: